Dienstag, 28. August 2007

Tip für die Aufbewahrung von Nadelspielen

Heute morgen fand ich auf einer amerikanischen Liste folgenden Link:
http://www.nancysknitknacks.com/dp_wip_tubes.htm
Die Idee find ich klasse, aber in den USA bestellen weniger...

Daher habe ich mir eben meine eigene Nadel-Röhre gebastelt:

Dazu habe ich eine einseitig offene Plastik-Röhre mit 1,5 cm Durchmesser (gibt es z.B. für PCR-Primer von einigen Firmen...) auf etwa 16 cm gekürzt und ein Rechteck von etwa 10 cm Länge und 0,5 cm Breite ausgeschnitten (mit einem Schlitz bis zum offenen Ende). Ein kleinerer Ring (ca. 1 cm lang) wurde mit Schlitz und Tesa auf eine Weite gebracht, daß er knapp über die andere Röhre paßt und diese im Bereich des Schlitzes zusammenhält.
Dann nur noch Stricknadeln samt Socken einfädeln, mit dem schmalen Ring und der Plastik-Kappe sichern - fertig. Jetzt kann keine Nadel mehr rausrutschen, keine Masche beim Transport verloren gehen. Und ich weiß, warum ich diese Plastik-Röhren immer auf meinem Labortisch gesammelt habe :)

1 Kommentar:

Manuela hat gesagt…

Hallo!
Das ist eine super Idee. Ich brauche für mcih nämlich diesbzgl. auch eine Lösung.
LG Manuela