Montag, 8. Oktober 2007

Ich optimiere meine Fotos mit der Digitalkamera

Für mein Projekt-Datenblatt bei Ravelry wollte ich die Handschuh fotografieren, die ich gestern angefangen habe. Dabei war ich etwas enttäuscht, daß die Farben so gar nicht mit denen in Wirklichkeit übereinstimmen...
Also habe ich begonnen etwas bei der Kamera herum zu spielen. Das erste Foto ist mit Blitz und automatischen Einstellungen gemacht, nur die ISO wurde aktiv auf 400 gestellt.
Auf diesem Bild habe ich die Kamera auf Kunstlicht gestellt. Sonst wurden keine Parameter zum vorherigen Bild geändert.






Dieses dritte Bild gefällt mir am besten, hier sind die Farben noch am ehesten getroffen, nur nicht ganz so strahlend wie in Wirklichkeit. Die Einstellung war "wolkig"... Aber auf keinem der Fotos ist erkennbar, daß das Bündchen dunkelblau und nicht schwarz ist.


Comments on using different settings of the digital camera when taking the pictures.

Kommentare:

Tina hat gesagt…

Die Probleme kommen mir irgendwie bekannt vor. Ich habe heute von einem Paar roten Socken ca. 30 Fotos gemacht, bis überhaupt irgendwas Brauchbares dabei war...

Manchmal dauert das Fotografieren ja länger als das Stricken :-)

LG Tina

kimberly hat gesagt…

Oh I know all about those problems. That's why I try to get pictures in sunlight without a flash. Of course now it's getting harder because daylight is so hard to come by. Weekend pics are the best. Gorgeous gloves!!