Mittwoch, 5. August 2009

Gummibärchen

Maschenmarkierer - das ist so eine Haßliebe von mir... Nicht das Ihr was falsches denkt - ich liebe die Maschenmarkierer mit Perlen oder Occhi, die ich geschenkt bekommen habe, und habe sie auch immer in Sichtweite beim Stricken - nur die praktische Anwendung...
Und doch habe ich jetzt meine ersten eigenen Maschenmarkierer gebastelt oder, genauer gesagt, gehäkelt:


Die Anleitung für die Gummibärchen bzw. im Orginal "Tiny Teddies" findet Ihr bei Craftster. Ich hatte erst etwas Probleme mit der Anleitung, z.B. mit: was genau ist ein "Bobble stitch" (drei Stäbchen, die gemeinsam abgekettet werden) oder ein "Popcorn" (in diesem Fall 4 Stäbchen, nach dem letzten Stäbchen wird die Schlaufe von der Häkelnadel genommen, man sticht vor dem ersten Stäbchen wieder ein, zieht die Schlaufe durch und macht eine Luftmasche)? Und ich war mir nicht sicher, ob ich die Bärchen als Spirale oder mit abgeschlossenen Runden Häkeln soll. Es zeigte sich beim ersten Bären in Runden, daß diese Variante nicht paßte und so habe ich ab dem 2. Bären in einer Spirale gehäkelt.
Verwendet habe ich verschiedene Baumwoll-Sockengarne bzw. 6-fach Opal Flamingo mit einer 2,0 mm Häkelnadel. Die Bären sind jeweils 3 cm groß.
-

Kommentare:

Regina hat gesagt…

wie ich dir eben schon in der Group geschrieben habe... eine ganz süsse Idee und wirklich goldige kleine Kerlchen sind das! :-)

liebe Grüsse
Regina

Gaby hat gesagt…

och, die sind ja niedlich. Aber 3 cm - das ist ganz schön fisselich ...

Liebe Grüße Gaby

Andrea hat gesagt…

Die sind ja mal herzallerliebst!!! Vielleicht sollte ich doch noch mit häkeln anfangen ...
LG, coffee

tipsymouse hat gesagt…

Die sind ja total niedlich. Am liebsten würd ich auch gleich anfangen... aber die sind so klein, is wohl nix für meine zwei linken Häkelhände ;-)
VG Uli (tipsymouse)

beatesbox hat gesagt…

Respekt! Sehr supi aus, wäre mir aber zu fusselig mit meinen doch etwas eingestaubten Häckelfingern und dann habe ich es nicht so mit den Häckelanleitungen , aber tolle Maschenmarkierer

niewiederbarfuss hat gesagt…

OOoh... was sind die niedlich.Und so Kalorien arm ;-) sehr Sympathisch ;-))
Aber ich denke, ich selbst werde solch eine friemelarbeit kaum hin bekommen und die Anleitung in Englisch....so wie so nicht ;-( Schaaade ;-((
Aber die Bärchen sind echt niedlich ;-)))

ganz lieb grüßt Bremate

Bea hat gesagt…

die sind total niedlich.

Und nett zu lesen, dass ich nicht die Einzige bin, die Maschenmarkierer mit Draht- oder Nylonende nicht leiden mag.

Ein schnöder Knoten in Sockenwolle, das sind mir die liebsten Markierer und da darf dann unten auch was dranhängen. So ein süßes Bärchen ist ne gute Idee.

kerwall hat gesagt…

Ich kann auch nicht mit Maschenmarkierern umgehen.:-( Dachte schon, ich wäre die Einzige. Vielleicht sollten wir eine Selbsthilfegruppe aufmachen.(???)
Liebe Grüße
Kerstin