Mittwoch, 20. Juli 2011

Uralt-Ufo-Abbau

(Ufo = "unfinished object", unfertiges Objekt)

Ich habe keine Ahnung, wann ich das Paar Socken angefangen habe, das ich in diesem Zustand wieder gefunden habe:


Es stammt wohl aus Zeiten, als ich die Spitze noch nicht durch Zusammenstricken und gleichzeitig Abketten geschlossen habe, sondern sie rund zusammen gezogen habe (Hinweis: Sicherheitsnadel in den restlichen Maschen des fertigen Socken). Auch habe ich die Bandspitze nur vier Maschen breit gestrickt und nicht 6 Maschen, wie in den letzten Jahren. Ebenfalls typisch für diese Sockenstrickperiode bei mir: das Perlmuster am Rand der Fersenwand...
Was mir noch auffällt: ich habe die erste und letzte Masche der Sohlennadeln rechts gestrickt und nicht links, wie ich es jetzt machen würde um die Linie an linken Maschen gleich breit zu halten.

Soviel als erste Analyse. Stellen sich mir folgende Fragen:
- Reicht der Restfaden am fertigen Socken, um die Spitze im Maschenstich zu schließen oder doch sogar für den "three needle bind off", den ich bevorzuge?
- Was ist das eigentlich für ein Muster?


Die Nadeln stellten sich als überraschend gut heraus - es sind wohl keine Nadeln zum "Parken" aus einer aktuelleren Discounter-Sockenwoll-Packung. Eigentlich mag ich keine 20 cm Nadeln mehr, aber um die Socken unter möglichst gleichen Bedingungen fertig zu stellen und hoffentlich die selbe Maschengröße zu erhalten, habe ich den Socken doch damit fertig gestrickt.

Musterrekonstruktion:
In jeder geraden Reihe werden die Maschen gestrickt wie sie erscheinen, Umschläge werden rechts abgestrickt.
R1: * 1 li, Umschlag, 2 Maschen rechts überzogen zusammen stricken, 2 re, 1 li *
R3: * 1 li, Umschlag, 1 re, 2 Maschen rechts überzogen zusammen stricken, 1 re, 1 li *
R5: * 1 li, Umschlag, 2 re, 2 Maschen rechts überzogen zusammen stricken, 1 li *
R7: * 1 li, 2 re, 2 Maschen rechts zusammen stricken, Umschlag, 1 li *
R9: * 1 li, 1 re, 2 Maschen rechts zusammen stricken, 1 re, Umschlag, 1 li *
R9: * 1 li, 2 Maschen rechts zusammen stricken, 2 re, Umschlag, 1 li *


Fazit: ich habe nur 3 Tage nebenbei gebraucht, um das Paar fertig zu bekommen. Beide Spitzen sind mit 3-needle bind-off geschlossen und auch die Fäden habe ich ganz brav gleich noch vernäht ;)

Kann mir jetzt noch bitte jemand verraten, was ich hier eigentlich für ein Muster gestrickt habe?
.

Kommentare:

niewiederbarfuss hat gesagt…

Also, so wie es sich liest, habe ich das Muster auch schon mal gestrickt,es scheint mir sehr bekannt ;-)) Ich hab´s mir jetzt nochmal abgeschrieben und werde mich in meinem RIESENMUSTERFUNDUS auf die Suche machen.Evtl. werde ich es auch nochmal Stricken, vllt. fällts mir dann eher wieder ein. Wenn ich fündig geworden bin, werde ich dich schnellstens informieren ;-)
Ist schon putzig, was sich so nach langen Zeiten wieder anfinden kann, oder.Ich finds aber ganz toll, das Du dir die Mühe gemacht hast, das alles nochmal auseinander zu tüfftelen,Bravo.

ganz lieb grüßt Bremate

lavendelsocken hat gesagt…

sag mal wo versteckst du denn alles deine ufos? ;O) es war sicher anstrengend für kopf und hände/finger, die meist alles von allein machen, sich wieder umzugewöhnen... aber schön sind die socken, die farbe gefällt mir ausgesprochen gut
lg sandra
ps. was hast du denn noch für schätze versteckt?