Mittwoch, 15. April 2009

Amineko ...

... oder die Geburt einer Katze.

Ein Kopf und ein Körper ...






... dazu Arme, Beine und der Schwanz ...


... und als letztes Ohren und Schnauze.





Und so sieht mein Amineko nach dem Stopfen, Zusammennähen und dem Sticken des Gesichtes aus:



Wenn Ihr Euch auch so eine Katze häkeln wollt, findet Ihr HIER die Anleitung für Amineko. Wie für den kleinen Pinguin habe ich Gründl-Wolle "Lisa" (100% Polyacryl, LL 133 m/50 g) mit einer 2,75 mm Häkelnadel verarbeitet. Ach, diese Amigurumi-Tiere machen doch einfach nur süchtig ;)

Noch einige Bilder gefällig?


Erstmal vorstellen: Gestatten, Amineko - Herzlich willkommen, ich bin der kleine Pinguin


Aber so eine Geburt macht doch müde - ob das eine Decke für mich wird? Schön kuschelig ist es ja schon.
-

Kommentare:

Gaby hat gesagt…

Ohh, das ist ja ein schnuckeliger Stubentiger ... toll gemacht !
Gegen so ein Haustier dürfte selbst bei Katzenallergikern nichts sprechen; also ganz schnell mal merken *gg*.

Liebe Grüße
Gaby

Bea hat gesagt…

Ich bin begeistert!

Und das Rot steht dem Tiger richtig klasse.

Grüßle, die Bea

Wapiti hat gesagt…

Der ist ja voll cool! :-)

Liebe Grüßle,
Wapiti

niewiederbarfuss hat gesagt…

Für diesen "Tiger" kann sogar ich mich begeistern. Ganz niedlich und ein klein wenig frech...das gefällt mir ;-))

ganz lieb grüßt Bremate

Andrea D. hat gesagt…

Toller Kater! Am besten gefällt er mir so entschlossen mit überkreuzten Armen. Überhaupt finde ich gut, dass er beweglich ist. Die ausführliche Anleitung (vielen Dank von hier aus an die Designerin) habe ich mir abgespeichert. Als Katzenfan und Häklerin werde ich die bestimmt mal nacharbeiten.

LG Andrea D.