Donnerstag, 22. März 2012

Und noch zwei Blümchen

Heute habe ich noch zwei Blumenbroschen für Euch, die ich mit der Nadelfilz-Technik hergestellt habe. Großer Vorteil des Nadelfilzens: kein Wasser, keine Sauerei, man kann es gemütlich auf dem Wohnzimmertisch machen ;)

Als erstes ein Stiefmütterchen - hier habe ich die Formen für "Pansy" und "Rose" gemischt, denn nach dem Bild auf der Stiefmütterchenpackung kommt da zwar ein nettes Blümchen raus, aber für mich ist das Ergebnis kein Stiefmütterchen. Vielleicht mache ich die Orginalblüte in nächster Zeit just for fun trotzdem...


Die andere Blüte soll eine Margarite darstellen. Durch die recht harte Rohwolle, die ich verwendet habe, wirkt sie auf mich recht rustikal...

Kommentare:

Seliben hat gesagt…

Die sind ja wirklich süß! Da bekomm ich richtig Lust drauf.
LG Gabi H.

Anonym hat gesagt…

Ich bin gespannt, wie die "neuen" Blumen im Original aussehen und sich anfassen. Die Rose ist ja ganz nett geworden, für ein Kleid, eine Tasche oder an der Mütze.
Mama

margrit hat gesagt…

Ich finde sie gut gelungen, ich beschäftige mich auch gerade mit dem Nadelfilzen, musste aber feststellen, dass frau ganz klare Formen benötigt, um gute Ergebnisse zu erzielen. Hast du spezielle Formen für die Blütenblätter, es wäre toll, wenn du mir einen Tipp geben könntest.
lg margrit

Karin hat gesagt…

Rustikal aber super schön ....
Ich finde Deine Sachen einfach schön, hatte mir Nassfilzen auf der Creativa in Dortmund angesehen ...aber man kann nicht alles anfangen *leider*
Lieben Gruss karin

Brain Dumps hat gesagt…

That's amazing!