Sonntag, 11. Mai 2008

Flachsmarkt um Burg Linn

Als Pfingstausflug waren mein Schatz und ich heute auf dem Flachsmarkt rund um die Burg Linn bei Krefeld. Der erste Weg führte mich natürlich zum Stand von Herrn Staudigel, wo Brettchenwebarbeiten bewundert werden konnten. (Zum Vergrößern Bilder bitte anklicken)

Dann ging es weiter Richtung Burg. In der Vorburg waren alte Holzschlitten und ein Spritzenwagen ausgestellt.
Aber die Hauptsache waren natürlich die vielen Handwerker. Von Holzschuhschnitzen, über eine Kunstschmiede oder Glasbläser bis zu den "Handarbeiten" war für jedes Interesse und jedes Alter was dabei. Für mich waren die einzelnen Schritte der Flachsbearbeitung bis hin zum Spinnen, die Spinngruppen in Tracht und die Klöpplerinnen besonders interessant.


Zum Schluß ging es dann noch zum Ritterlager, wo gerade ein Turnier stattfand. Als Abschuß noch ein Eindruck der Schmiede im Ritterlager.

1 Kommentar:

Knittaxa hat gesagt…

Oh ja, früher war ich zwei oder drei Mal auf dem Flachsmarkt - wir hatten Freunde in Krefeld. War immer schön! Und ich glaube, heute ginge ich mit noch ganz anderen Augen und Eindrücken über den Markt!

Liebe Grüße
Knittaxa