Sonntag, 27. September 2009

Café au lait Socken

Beim Stricktreffen von Barbara hatte ich dieses Paar Socken angefangen, mein erstes mit zwei Socken gleichzeitig auf einer Rundstricknadel. Am Vorabend hatte ich erfahren, daß der zu Beschenkende Schuhgröße 45/46 hat...


Sockenpaar 20/2009 entstand aus einer No-name-Wolle mit Nadelstärke 2,5 mm. Sie haben seitlich eine doppelte Dehnungsfuge, eine verstärkte Ferse und sind ansonsten Stinos. Aber was soll frau machen, wenn sie nur 6 Tage Zeit hat...


Denn am folgenden Samtag waren mein Schatz und ich zu einer Hochzeitsfeier eingeladen und so sahen die Socken aus, als wir sie verschenkt haben (Der Bräutigam hatte sich Socken gewünscht!): Die Rose habe ich mit drei Rosmarinzweigen zusammen in ein feuchtes Tuch und eine Plastiktüte gewickelt, darum kamen die oben gezeigten "Café au lait" Socken und ein älteres Paar aus meinem Vorrat in Größe 39 für die Braut und alles zusammen paßte in einen Blumentopf.

Kommentare:

Alke hat gesagt…

Das ist ja eine tolle Verpackungsidee zum Socken verschenken!
Und schöne Socken.

Gaby hat gesagt…

puuuhhh, Danke Tammy !
Dieser Blogeintrag beruhigt mich ungemein! Gerade gestern haben wir auch Socken an ein Brautpaar verschenkt und ich war wirklich sehr am Zweifeln, ob dies ein passendes Hochzeitsgeschenk ist. Gemeinsam mit meinem Mann hatten wir hin und her überlegt, was man den beiden wohl schenken könnte: Haushalt komlett und auch sonst vermutlich wunschlos glücklich, wir waren ratlos. Bis meinem Mann (!) dann die Socken einfielen - die haben sie garantiert nicht. Naja, frech wie ich bin, konnte ich mir auch dann einen Wink mit dem Zaunpfahl nicht verkneifen und habe ein Paar Babysocken miteingepackt.

Deine Rosentopf-Idee und die Socken gefallen mir sehr gut ... und wie gesagt, ich bin jetzt doch etwas beruhigter und warte mal ab, ob noch eine Reaktion kommt.

LG Gaby

Knittaxa hat gesagt…

Eine geniale Idee, originell und hübsch. Muss ich mir unbedingt merken, nicht nur für Hochzeiten geeignet!

Liebe Grüße
Knittaxa